Einer flog über das Kuckucksnest: Buch vs. Film vs. Hörbuch

One Flew Over the Cuckoo's Nest

Originaltitel: One Flew Over the Cuckoo’s Nest
dt. Titel: Einer flog über das Kuckucksnest
Autor: Ken Kesey
Erstmals erschienen: 1962
Verlag: Penguin Books
Dt. Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Übersetzt von: Hans Hermann

 

Einer flog über das Kuckucksnest (Regie: Miloš Forman, 1975) ist einer dieser Filme, die ich mir immer wieder ansehen könnte. Jack Nicholson verkörpert den Straftäter Mc Murphy, welcher sich, um einer Gefängnisstrafe zu entgehen, in eine Nervenheilanstalt einweisen lässt, dort jedoch mit der sadistischen Oberschwester zu kämpfen hat, die den hilflosen Zustand ihrer Patienten schamlos ausnützt. Nun setzt Mc Murphy alles daran, die Patienten wachzurütteln und sich dieser unmenschlichen Behandlung zu widersetzen.

Ein Film, der zurecht ein Klassiker ist. Wie aber sieht es mit dem Roman aus?
Ähnlich wie bei Psycho (kennst du schon meinen Beitrag dazu?) habe ich lange Zeit gar nicht erst in Erwägung gezogen, das Buch zu lesen. Später kam zudem die Befürchtung hinzu, ich würde das Buch nicht mögen, da es schwer werden würde, mit einem so großartigen Film mitzuhalten. Am Ende siegt jedoch letztlich immer die Neugier und so habe ich mir das Buch schließlich doch besorgt. 
 
Als ich das Buch zum ersten Mal zur Hand genommen und begonnen hatte zu lesen, schienen plötzlich all meine Befürchtungen wahr zu werden. Nach ein paar Seiten hatte ich es erstmal wieder weggelegt, es an den nächsten paar Tagen noch ein paar Mal probiert, aber irgendwie wollte ich einfach nicht in die Geschichte hinein kommen. Toll, dachte ich mir, ich hätte wohl bei meinem ersten Gefühl bleiben sollen und mich einfach nur an dem Film erfreuen. 
 
Als ich das Buch ein paar Wochen darauf auf Goodreads nachgeschlagen habe, war ich erstmal von dem sehr hohen Rating überrascht und musste zudem entdecken, dass ein paar meiner Freunde das Buch bereits gelesen hatten und jeder von ihnen hatte 4 Sterne dafür vergeben. Ich weiß, Geschmäcker sind verschieden, doch irgendwie hat es mir keine Ruhe gelassen. 
 
So bin ich schließlich bei Audible gelandet. Das Buch war dort in der englischen Ausgabe (gesprochen von John C. Reilly) verfügbar und, kaum zu glauben, die Hörprobe konnte mich vollends überzeugen. Das Hörbuch wurde also sofort downgeloadet und ich konnte es kaum erwarten, mit dem Hören zu beginnen. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich heute über diesen Entschluss bin. Auf Deutsch gibt es das Hörbuch leider zur Zeit nicht. Bleibt nur zu hoffen, dass es irgendwann auch eine deutsche Version davon geben wird. 
 
Einer flog über das Kuckucksnest ist nicht nur ein großartiger Film, sondern auch ein wunderbares Buch und ein wahnsinnig toll gesprochenes Hörbuch. Ich habe später immer wieder Stellen, dich ich gehört hatte, im Buch nachgelesen und kann nun sagen, dass ich die Geschichte auch in dieser Form super finde. Das Hörbuch (zumindest in der englischen Ausgabe, zur deutschen kann ich leider nichts sagen) kann ich jedoch wirklich nur jedem empfehlen. Auf der Liste meiner liebsten Hörbücher hat es auf jeden Fall einen Platz ganz weit oben. Zudem ist es eine tolle Alternative für alle, die eventuell auch gewisse Anfangsschwierigkeiten mit dem Buch haben. 
 
War Psycho eine Verfilmung, die sich sehr eng an die Romanvorlage gehalten hat, so unterscheiden sich Buch und Film in diesem Fall in einigen Dingen, jedoch finde ich beide auf ihre Art und Weise toll. Das Buch gibt einen tieferen Einblick in die Charaktere, ist detailreicher und wird zudem aus einer anderen Perspektive erzählt. Des weiteren ist eine Szene enthalten, die ich persönlich für sehr bedeutend halte, um zu verdeutlichen, was für Auswirkungen das Handeln der Oberschwester bzw. der gesamten Anstalt auf die Patienten hat. 
Aus diesem Grund kann ich nur jedem, der den Film bereits kennt, empfehlen, ebenfalls zum Buch zu greifen. Es ist alles andere als langweilig und man kann noch mit der ein oder anderen Überraschung rechnen. 

Habt ihr den Film gesehen und/oder das Buch gelesen?
 
 
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*