Bücher für die Weihnachtszeit | Weihnachtsbücher für Groß und Klein

 

Unglaublich aber wahr, nächste Woche ist bereits Weihnachten!!
 
Lest ihr auch so gerne Weihnachtsbücher wie ich? Falls ihr noch auf der Suche nach einem passenden Buch seid, um euch die restlichen Tage bis Weihnachten die Zeit zu vertreiben, habe ich hier mal eine Liste an Bücher für euch, die ich gelesen und für gut bis super toll befunden habe. Vielleicht ist ja etwas dabei, das euch gefällt.
 
Habt ihr etwas davon gelesen? Was sind eure liebsten Weihnachtsgeschichten?

 

Weihnachtliche Bücher für Jung und Alt:

 


Letters From Father Christmas

dt. Titel: Briefe vom Weihnachtsmann
Autor: J.R.R. Tolkien
Verlag: HarperCollins Publishers
Seiten: 160
dt. Verlag: Klett-Cotta

Amazon (dt.) | The Book Depository (engl.) | Goodreads

 

Jahr für Jahr schrieb Tolkien seinen Kindern einen Brief und signierte ihn als Weihnachtsmann. Zusammengefasst ergeben diese nun ein nettes Büchlein, voller witziger Geschichten und schöner Illustrationen. Zu jedem Jahr gibt es den Originalbrief sowie eine abgetippte Version (denn die Handschrift ist oft recht schwer zu lesen). Das Buch ist sehr schnell durchgelesen, eigenet sich aber bestens, um es immer mal wieder zur Hand zu nehmen und ein wenig darin zu blättern.

——————–

Die Briefe vom Weihnachtsmann zeigen den Autor J.R.R. Tolkien von seiner gemütvollsten Seite. Der Familienvater hat diese heiteren, atmosphärisch dichten Geschichten eigens für seine Kinder erfunden. Illustrationen und Briefe sind für Leser jeden Alters und ebenso zum Vorlesen geeignet.

Jedes Jahr im Dezember traf für Tolkiens Kinder ein Umschlag mit einer Briefmarke vom Nordpol ein. Er enthielt einen handgeschriebenen Brief und eine schöne farbig ausgestaltete Zeichnung oder Skizzen. Die Briefe kamen vom Weihnachtsmann und erzählten wunderbare Geschichten vom Leben am Nordpol.

 


A Boy Called Christmas

dt. Titel: Ein Junge namens Weihnacht
Autor: Matt Haig
Verlag: Canongate Books Ltd
Seiten: 265
dt. Verlag: dtv
Fortsetzung: The Girl Who Saved Christmas

Amazon (dt.) | The Book Depository (engl.) | Goodreads

 

Wie wurde der Weihnachtsmann eigentlich zum Weihnachtsmann? Genau davon handelt A Boy Called Christmas. Die Geschichte von Nikolas ist witzig und unterhaltsam, voller verrückter Ideen, aber auch rührend und sehr schön weihnachtlich. Die Illustrationen passen perfekt zur Story und haben mir wirklich gut gefallen. Eine absolut nette Weihnachtsgeschichte, die ich sicher immer mal wieder lesen werde.

——————–

Wie war das eigentlich, als der Weihnachtsmann noch ein Junge war? Er hieß Nikolas, wuchs in großer Armut mitten in Finnland in einer kleinen Holzhütte auf – und dies ist seine wahre Geschichte. Der elfjährige Nikolas begibt sich allein auf eine gefährliche Reise an den Nordpol, um seinen Vater zu finden. Er besteht haarsträubende Abenteuer, begegnet fliegenden Rentieren, einer Elfe, einem gewalttätigen Troll – und er stellt fest: Wichtel gibt es wirklich! In ihm reift ein Entschluss: Er will die Welt zu einem glücklicheren Ort machen. Wie er dieses Ziel erreicht und wie er dabei zum Weihnachtsmann wird – das verrät dieses Buch.

 

Wunder einer Winternacht: Die Weihnachtsgeschichte

Originaltitel: Joulutarina
Autor: Marko Leino
Verlag: Rowohlt
Seiten: 288

Amazon (dt.) | Goodreads

 

Eine etwas ernstere, aber ebenfalls sehr schöne Geschichte über die Entstehung des Weihnachtsmannes bietet Wunder einer Winternacht. Aufgebaut ist es wie ein Adventkalender mit 24 Türchen, also für jeden Tag der Weihnachtszeit ein Kapitel. Verrückte Elfen und böse Trolle findet man hier keine und auch der Grundton ist düsterer und trauriger, dennoch steckt die Geschichte voller Hoffnung und nimmt natürlich ein schönes Ende.

——————–

Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen.
Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder …

 

How the Grinch Stole Christmas

dt. Titel: Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat
Autor: Dr. Seuss
Verlag: 
Seiten: 
dt. Verlag: Piper Taschenbuch

Amazon (dt.; nur mehr gebraucht zu kaufen) | The Book Depository (engl.) | Goodreads

 

Wer kennt ihn nicht, den Weihnachten hassenden Grinch. Ich persönlich finde das Buch besser als den Film, auch wenn man es natürlich viel zu schnell durchgelesen hat. Die Texte sind großartig und reimen sich wunderbar. Ein weiteres Highlight sind natürlich die tollen Illustrationen, die hier wirklich perfekt gelungen sind. Absolut unterhaltsam und ein Buch, das ich jede Weihnachten wieder gerne zur Hand nehme.

——————–

Ein fieser Charakter mit dünnen Fingern und einem Herzen aus der Tiefkühltruhe. Ihm geht Weihnachten auf den Keks und besonders der Lärm, den die Kinder machen, wenn sie sich über ihre Geschenke freuen. Also entwickelt der Grinch einen teuflischen Plan: Er verkleidet sich als Weihnachtsmann, dringt durch den Kamin in die Häuser ein und stiehlt alles, was an Weihnachten erinnert: Baum, Geschenke, Weihnachtsschmuck, alles. Und das natürlich begleitet von den einschlägig bekannten Dr. Seuss-Reimen, daß sich die Balken biegen.

 

The Christmasaurus

dt. Titel: (noch) nicht auf Deutsch erhältlich
Autor: Tom Fletcher
Verlag: Penguin Books Ltd
Seiten: 384

Amazon | The Book Depository | Goodreads

 

Ich kennte Tom Fletcher in erster Linie als Mitglied der britischen Band McFly. Seit längerem schreibt er nun schon Kinderbücher, The Christmasaurus ist jedoch das erste Buch, welches ich von ihm besitze. Als bekennender Mega-Weihnachtsfan ist Tom wahrscheinlich der allerbeste Kandidat dafür, ein Weihnachtsbuch zu schreiben und somit konnte ich hiervon auch nicht meine Finger lassen.

Ich bin gerade erst dabei es zu lesen, kann bis jetzt jedoch sagen, dass es unglaublich unterhaltsam und liebevoll geschrieben ist. Zudem gibt es tolle Charaktere und super schöne Illustrationen.

——————–

Forget everything you thought you knew about the North Pole, and set off on a Christmas Eve adventure with boy named William Trundle, an elf named Snozzletrump, Santa Claus (yes! The real Santa Claus!), a nasty piece of work called the Hunter, and a most unusual dinosaur.

 

Nussknacker und Mäusekönig

engl. Titel: The Nutcracker (oder auch The Nutcracker and the Mouse King)
Autor: E. T. A. Hoffmann
Verlag: Penguin USA (Penguin Christmas Classics)
Seiten: 96
dt. Verlag: Anaconda (u.a.)

Amazon (dt.) | The Book Depository (engl.) | Goodreads

 

Nussknacker und Mäusekönig ist ein absolut bekannter deutscher Klassiker und erinnert mich unheimlich an Weihnachten in meiner Kindheit, vor allem dank der Zeichentrickverfilmung Der Nußknackerprinz von 1990 (ich erinnere mich auch noch zu gut daran, Angst vor dem Mäusekönig gehabt zu haben). Eine wahnsinnig fantasievolle Erzählung voll liebevoller Details. Als ich die wunderschöne Penguin Christmas Classics Edition entdeckte habe, konnte ich einfach nicht widerstehen, mir das Buch auch noch auf Englisch zuzulegen.

——————–

Am Weihnachtsabend naht im Haus des Medizinalrats Stahlbaum die Bescherung. Für die Kinder hat ihr Pate Droßelmeier wie jedes Jahr hübsches mechanisches Spielzeug im Gepäck, doch die kleine Marie spielt bis tief in die Nacht hinein lieber mit einem ganz und gar nicht hübschen Nussknacker. Als um Mitternacht plötzlich die Schar der Spielzeuge lebendig wird und sich unter dem Befehl des Nussknackers in eine erbitterte Schlacht mit dem Heer des bösen Mausekönigs stürzt, öffnet sich für Marie das Tor ins märchenhafte Reich der Fantasie.

 

The Nightmare Before Christmas

engl. Titel: The Nightmare Before Christmas: Ein Albtraum von Weihnachten
Autor: Tim Burton
Verlag: Disney Book Publishing Inc.
Seiten: 40
dt. Verlag: Bastei Lübbe/Bastei Entertainment

Amazon (dt.; nur als Ebook oder gebraucht verfügbar) | The Book Depository (engl.) | Goodreads

 

Ich muss zugeben, ich bin kein großer Fan von Tim Burton und auch wenn ich A Nightmare Before Christmas nicht wirklich schlecht fand, kann ich den Hype um den Film dennoch nicht nachvollziehen. Das Buch allerdings hat mich überzeugt, denn die Geschichte bzw. die Idee dahinter ist eigentlich großartig. Die Reime funktionieren gut und auch die Illustrationen können überzeugen. Für Fans des Films eigentlich ein Muss. Alle anderen, die den Film auch nur mittelmäßig fanden, sollten dem Buch dennoch mal eine Chance geben.

——————–

Jack Geripper, der Knochenmann und König von Halloweenland, beherrscht die besten Tricks, um Angst und Schrecken zu verbreiten – doch die finsteren Streiche langweilen ihn, er sehnt sich nach Heiterkeit. Während eines nächtlichen Waldspaziergangs landet er unversehens in einer geheimnisvollen neuen Welt: der Weihnachtsstadt! Ein fröhlicher, bunter Ort mit Lametta, funkelnden Lichtern, Geschenken und Süßigkeiten. Jack ist begeistert. Doch wie kann er Teil dieser Gemeinschaft werden? Er lässt den Weihnachtsmann entführen und schlüpft in dessen Rolle. Ein schaurig-schönes Abenteuer nimmt seinen Lauf.

 

A Christmas Carol and Other Christmas Writings

engl. Titel: Weihnachtsgeschichten
Autor: Charles Dickens
Verlag: Penguin Classics
Seiten: 336
dt. Verlag: FISCHER Taschenbuch

Amazon | The Book Depository (engl.) | Goodreads

 

Ein absoluter Klassiker ist natürlich Charles Dickens Weihnachtsgeschichte, mit der vermutlich jeder schon mal in Berührung gekommen ist, sei es in Buchform oder durch eine der zahlreichen Verfilmungen. Die Originalgeschichte muss man meiner Meinung nach unbedingt mal gelesen haben, aber auch die anderen Geschichten in der Sammlung sind zu empfehlen. A Christmas Carol bleibt allerdings meine Lieblingserzählung .

Die Englische Ausgabe enthält folgende Geschichten: Christmas Festivities, The Story of the Goblins Who Stole a Sexton, A Christmas Episode From Master Humphrey’s Clock, A Christmas Carol, The Haunted Man And the Ghost’s Bargain, A Christmas Tree, What Christmas Is As We Grow Older, The Seven Poor Travellers.

——————–

Der Geschäftsmann Ebenezer Scrooge bekommt Besuch. Allerdings aus der Geisterwelt: Weihnachtsgeister aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sorgen dafür, dass der fiese Geizhals sich nicht mehr wohlfühlt in seiner Haut. Aber kann Weihnachten bessere Menschen aus uns machen?

 

Hans Christian Andersen erzählt Wintermärchen

Autor: Hans Christian Andersen
Illustriert von: Anstassija Archipowa
Verlag: Thienemann-Esslinger
Seiten: 80

Amazon (nur mehr gebraucht verfügbar) – Neue Auflage | Goodreads

 

Enthält folgende Geschichten:

  • Die Schneekönigin
  • Der Tannenbaum
  • Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen

Andersens Wintermärchen sind strenggenommen keine richtigen Weihnachtsgeschichten, passen aber meiner Meinung nach dennoch perfekt in die Weihnachtszeit.

——————–

Wie kein anderer schafft es der Märchenerzähler Hans Christian Andersen uns mit seinen Märchen zutiefst zu berühren: Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen, der kleine Tannenbaum, der so gerne ein Weihnachtsbaum werden möchte, das Märchen vom Engel, der ein Kind ins Himmelsreich begleitet, oder die Geschichte der kleinen Gerda, die sich in den Palast der Schneekönigin wagt, um ihren Freund Kay zu retten, sind seit Generationen bekannt und beliebt.

 

Folge:

2 Kommentare

  1. 5. Januar 2017 / 11:28

    Hallo Jennifer,

    ich habe im Dezember deinen Blog entdeckt und finde ihn richtig toll. Deine Tipps für Bücher für die Weihnachtszeit und auch die Film-Tipps haben mich so begeistert, dass ich sie in meinem Monatsrückblick erwähne. Ich freue mich, wenn du mal reinschaust!

    Alles Liebe
    Barbara von Barbaras Paradies

    • Jennifer
      11. Januar 2017 / 18:04

      Hallo Barbara!
      Freut mich sehr, dass dir meine Beiträge gefallen haben und ich hoffe, du konntest das ein oder anderen Buch oder einen Weihnachtsfilm für dich entdecken. Danke auch hier nochmal fürs Verlinken. Ich hab gerade auf deinem Blog vorbeigeschaut und auch kommentiert, allerdings weiß ich nicht sicher, ob es geklappt hat, da nach dem Abschicken des Kommentars nichts angezeigt wurde? Falls nicht, melde dich einfach bei mir, dann schreibe ich den Kommentar nochmal. Schön jedenfalls, eine weitere Bloggerin aus Österreich zu kennen!
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*