Diese Buchverfilmungen in 2017 solltest du nicht verpassen

 

2017 wird, wie ich in den vergangenen Tagen immer wieder lesen konnte, von vielen als ein großartiges Kinojahr prognostiziert. Na wenn das mal keine guten Nachrichten sind! Und auch an Buchverfilmungen hat 2017 so einiges zu bieten.
Um jene Buchverfilmungen in 2017, auf die ich schon besonders gespannt bin, dreht sich heute alles in meinem Beitrag. Da ist von neuen bis alten Roman alles dabei und auch alle möglichen Genre sind darunter vertreten.

Ich habe euch die geplanten Filmstarts angegeben und danach gereiht, jedoch sind alle Angaben ohne Gewähr. Wo vorhanden, ist auch der jeweilige Trailer verlinkt, leider konnte ich zu den meisten aber (noch) keinen finden. Sollte euch ein Fehler auffallen oder es zu einem Film bereits einen (deutschen) Trailer geben, den ich bloß übersehen habe, seid bitte so nett und lasst mir einen Kommentar da, dann werde ich das sofort ausbessern/ergänzen.

Sonst erzählt doch mal, auf welche Buchverfilmungen ihr euch dieses Jahr ganz besonders freut?

 

Buchverfilmungen 2017, auf die ich mich freue

 

The Girl With All The Gifts
Thriller, Drama, Horror

Filmstart: 09.02.
Originaltitel: A Monster Calls
Regie: Colm McCarthy
Darsteller: Gemma Arterton, Glenn Close, Paddy Considine, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: M. R. Carey
IMDB | Trailer | The Book Depository | Amazon

Ich habe The Girl With All The Gifts letztes Jahr bereits gelesen und fand die Story auf jeden Fall interessant. Dem Hype konnte ich mich zwar nicht ganz anschließen, es gab aber gute 3 Sterne von mir.

Die Geschichte spielt in naher Zukunft, in der gewisse Pilze dazu geführt haben, dass sich die Menschen in fleischfressende, zombieartige Wesen verwandeln. Die einzige Hoffnung auf Heilung liegt nun auf einer Gruppe Kindern von Frauen, die sich bereits während der Schwangerschaft infizierten. An diesen Kindern werden nun in einer Militärbasis allerhand Experimente durchgeführt. Darunter befindet sich auch Melanie, die sich in ihrem Verhalten sehr von den anderen Kindern unterscheidet.

 

Sieben Minuten nach Mitternacht
Fantasy, Drama

Filmstart: 04.05.
Originaltitel: A Monster Calls
Regie: Juan Antonio Bayona
Darsteller: Lewis MacDougall, Sigourney Weaver, Felicity Jones, Liam Neeson, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Patrick Ness und Siobhan Dowd
IMDB | Trailer | The Book Depository | Amazon

Dass ich Sieben Minuten nach Mitternacht gelesen habe, ist nun schon eine ganz schöne Weile her. Ich erinnere mich aber noch gut, damals sehr angetan von dem Buch gewesen zu sein (wenngleich ich mich dem mega Hype, den es darum gab, auch nicht ganz so sehr anschließe). Auf die Buchverfilmung bin ich umso mehr gespannt, da ich mir noch nicht ganz vorstellen kann, wie einige Sachen in der Adaption umgesetzt werden sollen. Ich denke aber, dass der Film großes Potenzial hat, wirklich gradnios zu werden. Zudem bin ich ein Fan von Liam Neeson.

Kurz zusammengefasst ist Sieben Minuten nach Mitternacht ein sehr trauriges und dunkles, aber gleichzeitig auch wunderschönes und berührendes Jugendbuch, das sich mit dem Tod auseinandersetzt. Die Hauptfigur, der 13-jährige Conor, wird darin Nacht für Nacht von einem Monster heimgesucht, was genau es damit auf sich hat, wird allerdings erst zu Ende des Buches wirklich klar.

 

The Circle
Thriller, Drama

Filmstart: 25.05.
Regie: James Ponsoldt
Darsteller: Emma Watson, Tom Hanks, John Boyega, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Dave Eggers
IMDB | Trailer | Offizielle Website | The Book Depository | Amazon

Der Circle ist eines dieser Bücher, das ich ständig überall sehe (okay, jetzt vielleicht nicht mehr ganz so oft, obwohl sich das durch die Film wahrscheinlich wieder etwas häufen wird) und bei dem sich irgendwie keiner wirklich einig zu sein scheint, in welches Genre er fällt. Roman oder doch eher Thriller? Gelesen habe ich es selbst leider noch nicht, daher kann ich dazu im Moment noch keine eigene Meinung abgeben. Da ich durch den Film erneut darauf aufmerksam gemacht wurde, möchte ich The Circle nun unbedingt noch vor dem Filmstart lesen. Der Cast wirkt in jedem Fall sehr vielversprechend und die offizielle Webseite zum Film finde ich persönlich schon mal ziemlich unheimlich.

Grob soll sich der Roman um Social Media und Co. drehen. Beim „Circle“ handelt es sich um einen großen Internetkonzern, der im Mittelpunkt der Handlung steht. Ein prägnanter Satz aus der Amazon-Buchbeschreibung: „Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der »weisen drei Männer«, die den Konzern leiten – wird die Welt eine bessere.“

 

My Cousin Rachel
Romance, Thriller

Filmstart: 13.07.
Regie: Roger Michell
Darsteller: Sam Claflin, Rachel Weisz, Holliday Grainger, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Daphne du Maurier
IMDB | The Book Depository | Amazon

Meine Cousine Rachel habe ich auch noch nicht gelesen, das Buch steht aber bereits bei mir im Regal. Zudem handelt es sich bei Daphne du Maurier um einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen, die unter anderem Rebecca geschrieben hat. Ich habe schon mehrere Bücher von ihr gelesen und fand bis jetzt alle wirklich toll.

Wie die meisten ihrer Geschichten spielt auch Meine Cousine Rachel in Cornwall und ich bin davon überzeugt, dass auch dieses Buch wieder wunderbar atmosphärisch und grandios geschrieben sein wird. Ein bisschen Mystery, ein bisschen Dramatik, eine Portion Spannung und das alles in einem wunderbaren Setting. Das lässt auf nicht nur auf einen tollen Roman, sondern auch auf eine wirklich schöne Buchverfilmung hoffen.

 

Der dunkle Turm
Fantasy, Western, Drama, Abenteuer

Filmstart: 10.08.
Originaltitel: The Dark Tower
Regie: Nikolaj Arcel
Darsteller: Idris Elba, Matthew McConaughey, Tom Taylor, u.a.
Gleichnamige Buchserie von: Stephen King
IMDB | The Book Depository | Amazon

Die Dunkle Turm Reihe von Stephen King hat mittlerweile fast schon Kultstatus erreicht und weltweit unzählige Fans. Ich habe auch tatsächlich die ersten beiden Bände davon gelesen (und eigentlich ganz gern gemocht), allerdings ist das schon über 10 Jahre her. Natürlich habe ich fest vor, die Reihe irgendwann komplett zu lesen, aber ihr wisst ja, wie das ist. Ich müsste die ersten Beiden Bände auf jeden Fall nochmal zur Hand nehmen. Auf die Buchverfilmung bin ich aber dennoch sehr gespannt, diese soll sich auch gar nicht auf den ersten Teil der Reihe, Schwarz, beziehen. Ganz genau hab ich jedoch noch nicht ausfindig machen können, wo der Film zeitlich in der Geschichte einzureihen sein wird. Aber hey, Matthew McCounaughey ist dabei und da die Serie auch einen Touch von Western hat, kann ich mir das sehr gut vorstellen.

Inhalt laut Moviepilot: Revolvermann Roland Deschain von Gilead ist der Letzte seiner Art. Wie auch seine Sippe ist die Welt, in der der wortkarge Einzelgänger lebt, im Sterben begriffen. Doch Roland sieht einen Weg, um die Welt zu retten: Er muss den dunklen Turm erreichen, das sagenumwobene Zentrum der Macht, das seine und alle anderen Welten zusammenhält und einzustürzen droht. Doch nicht nur den Turm will er finden, sondern auch den Mann in Schwarz, mit dem er noch eine ganz persönliche Rechnung offen hat.

 

Mudbound
Drama

Filmstart: 24.08.
Regie: Nikolaj Dee Rees
Darsteller: Garrett, Hedlund, Carey Mulligan, Jason Clarke, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Hillary Jordan
IMDB | The Book Depository | Amazon

Auf Mudbound wurde ich aufmerksam, als jemand auf Twitter die Premiere des Films am Sundance Film Festival erwähnt hat. Der Titel in Kombination mit dem beigefügten Bild hat bei mir dann leise Erinnerungen geweckt. Und siehe da, Mudbound befindet sich tatsächlich auf meiner Buch-Wunschliste.

Die Story spielt 1946 und dreht sich um das Schicksal zweier sehr unterschiedlicher Familien in Mississippi, die in einem recht angespannten Verhältnis zueinander stehen. Hierachie, sowie der Kampf um Land und Überleben beeinflussen das tägliche Leben. Als zwei Soldaten nach Hause zurück kehren, die den jeweiligen Familien angehören, verschlimmert sich die Situation durch ihren Freundschaft zusehends.

 

The Dinner
Drama, Mystery, Thriller

Filmstart: 19.10.
Regie: Oren Moverman
Darsteller: Richard Gere, Steve Coogan, Laura Linney, Rebecca Hall, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Herman Koch
IMDB | The Book Depository | Amazon

The Dinner bzw. Angerichtet ist wohl eines der meist umstrittendsten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich habe unzählige Rezensionen gelesen, die dieses Buch wirklich in Stücke gereissen haben. Aber wisst ihr was, ich fand es richtig toll. Sogar so toll, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Auf die Buchverfilmung bin ich als schon unglaublich gespannt. Zudem versuche ich mich gerade zu erinnern, wann ich das letzte Mal einen Film mit Richard Gere gesehen habe. Kommt mir gerade fast wie eine Ewigkeit vor.

Über die Handlung möchte ich eigentlich gar nicht viel verraten. Kurz gesagt treffen sich zwei Ehepaare (bei den Männern handelt es sich um Brüder) zu einem Abendessen in einem gehobenen Restaurant. Die komplette Handlung spielt während dieses Essens statt. Das Gespräch, das die Ehepaare dabei führen, hat es nämlich in sich und dabei kommt allerhand auf den Tisch (oh welch schöne Doppeldeutigkeit). Familiendrama, Geiheinmisse, Spannung, fast auch ein bisschen Thriller könnte man sagen.

 

Mord im Orient-Express
Thriller, Krimi, Mystery

Filmstart: 23.11.
Originaltitel: Murder on the Orient Express
Regie: Kenneth Branagh
Darsteller: Daisy Ridley, Johnny Depp, Penélope Cruz, Michelle Pfeiffer, Willem Dafoe, Judi Dench, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Agatha Christie
IMDB | The Book Depository | Amazon

Mord im Orient-Express ist einer DER Klassiker schlechthin von Agatha Christie. Ich weiß gar nicht, wie oft mir meine Mutter schon von der Liebe zu Christie Romanen in ihrer Jugendzeit erzählt hat und ganz besonders hervorgehoben hat, wie toll gerade Mord im Orient-Express ist. Ich habe zwar bereits ein paar Bücher von Agatha Christie gelesen, dieses jedoch noch nicht. Warum nicht, ist mir gerade auch etwas schleierhaft, denn es entspricht genau meinen Vorstellungen von einem guten Krimi. Nämlich, dass alle an einem Ort festsitzen (hier der Orient-Express), Leichen auftauchen und damit klar ist, dass einer unter ihnen der Mörder sein muss. Da der Film erst Ende des Jahres bei uns anlaufen soll, habe ich immerhin noch genug Zeit, das Buch bis dahin endlich zu lesen. Zudem ist die Besetzung schon etwas beeindruckend. Seit Star Wars: Das Erwachen der Macht bin ich auf jeden Fall Fan von Daisy Ridley, Judi Dench liebe ich sowieso und so viel falsch machen kann man mit Johnny Depp ja auch nie.

 

Zudem gibt es vier weitere, sehr interessante Buchverfilmungen, die gerade in Produktion sind, für die es aber (zumindest was den deutschsprachigen Raum betrifft) derzeit noch kein Erscheinungsdatum gibt. Da bleibt nur viel Hoffen, dass sie tatsächlich noch in diesem Jahr bei uns in den Kinos laufen werden oder eben die Vorfreude auf 2018. Ich werde das in jedem Fall im Auge behalten und den Post gegebenenfalls updaten, sobald es nährere Infos dazu gibt.

 

Weitere Buchverfilmungen mit noch unbekanntem Filmstart:

 

On Chesil Beach
Drama | IMDB
Regie: Dominic Cooke
Darsteller: Saoirse Ronan, Emily Watson, Anne-Marie Duff, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Ian McEwan
Deutscher Titel: Am Strand
The Yellow Birds
Kriegsdrama | IMDB
Regie: Alexandre Moors
Darsteller: Alden Ehrenreich, Jennifer Aniston, Jack Huston, Toni Collette, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Kevin Powers
Deutscher Titel: Die Sonne war der ganze Himmel

 

Annihilation
Sci-Fi, Thriller | IMDB
Regie: Alex Garland
Darsteller: Natalie Portman, Tessa Thompson, Jennifer-Jason Leigh, Oscar Isaac, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Jeff VanderMeer
Deutscher Titel: Auslöschung: Buch 1 der Southern-Reach-Trilogie
Eating Animals
Dokumentation | IMDB
Regie: Christopher Dillon Quinn
Gleichnamige Buchvorlage von: Jonathan Safran Foer
Deutscher Titel: Tiere essen

 

It
Drama, Horror, Thriller | IMDB
Regie: Andrés Muschietti
Darsteller: Bill Skarsgård, Finn Wolfhard, Nicholas Hamilton, u.a.
Gleichnamige Buchvorlage von: Stephen King
Deutscher Titel: Es

Die Bilder, die es bis jetzt dazu gibt, sehen sehr vielversprechend aus. Pennywise, der Clown, ist so grausam wie gewohnt. Ich kann mich noch sehr gut an die zweiteilige Buchverfilmung zu Es von Tommy Lee Wallace (1990) erinnern. Pennywise hat da für mich zu einigen unschönen Albträumen geführt. Ich war zwar damals noch ziemlich jung, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht auch heute noch schreckliche Träume danach hätte.

 

Habt ihr vor, euch eine der Buchverfilmungen anzusehen? Und wenn ja, habt ihr die Buchvorlage dazu gelesen? Oder habt ihr gar die Buchvorlage dazu gelesen und könnt euch aber gar nicht vorstellen, dass daraus ein Film werden soll?

 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*